ENDE

pod1.jpg

Clanak DE 5

Die große Kryptowährungsbörse Bitfinex stellte den Handel auf ihrer Plattform für fünf Stunden ein, um ein unerwartetes technisches Problem in ihrer Infrastruktur zu lösen.

Wie die in Hong Kong ansässige Exchange am 12. August auf Twitter bestätigte, hat Bitfinex den Handel seit 20:25 UTC Zeit offiziell eingestellt. In dem Post heißt es, dass die Börse wegen einer ungeplanten Systemwartung die meisten ihrer Aktivitäten vorübergehend eingestellt hat. Die Statusseite war zu diesem Zeitpunkt noch online. Die Wartungsarbeiten der Börse seien auf die „verminderte Leistung der Plattform“ zurückzuführen.

Kurz darauf twitterte das Unternehmen ein Update, in dem es seinen Nutzern versicherte, dass ihre Gelder nicht betroffen und der Handel in Kürze wieder möglich sei.

Die Ursache wurde ermittelt, und wir arbeiten an der Wiederherstellung der Handelsaktivitäten. Alle Gelder sind sicher.

Der CTO von Bitfinex, Paolo Ardoino, erklärte in einem heutigen Tweet , dass bei einem die Börse „bemerkt hatte, dass [einige] wenige Kunden von einem Bilanz-Problem betroffen waren“. Bei dem Problem wurden wohlmöglich Kontostände von Benutzern falsch dargestellt, jedoch sind dabei weder Geld noch Daten verloren gegangen. Er betonte daraufhin auch, dass die Börse „für die Sicherheit aller“ das Unternehmen entschlossen hat, „die Plattform auszuschalten, zu untersuchen, zu reparieren und den Dienst zu reaktivieren“. Der Handel wurde am 13. August um 01:46 UTC wieder aufgenommen.

Das ist nur eines der Probleme, die Bitfinex-Nutzer in den letzten Monaten überstehen mussten. Im Februar 2019 ging Bitfinex schon für zwei Studnen offline. Genau in dem Moment, als der Kurs einiger Kryptowährungen in die Höhe schoss. Daher führte die Einstellung des Börsenhandels zu vielen unmittelbaren Reaktionen von Nutzern. Darunter einige, die die Plattform wechseln wollten.

Ich verlasse diese Börse für immer. Ich kann das nicht mehr ertragen, twitterte ein User.

Einige Benutzer gaben an zu Binance wechseln zu wollen. Aber auch die US-Niederlassung von Binance stellte sowohl im Februar, also auch im August diesen Jahres unerwartet den Handel für einige Stunden ein. Genauso waren auch die Börsen BitMEX und Gemini durch die Kurseinbrüche im März von technischen Problemen betroffen.

Nicht der erste Ausfall mit Folgen

Bitfinex behauptet zwar, dass die Gelder aller Benutzer sicher seien, Nutzer wollen allerdings für die mögliche Verluste entschädigt werden. So forderte ein weiterer User mindestens einen Bitcoin als Entschädigung. Er twitterte:

Ihr habt zwölf meiner ETH gefressen. Bitfinex ist unzuverlässig.

Manche Twitter-Nutzer zeigten sich auch besorgt und befürchteten, dass Bitfinex einem Hackangriff zum Opfer gefallen sein könnte. Bisher gibt es allerdings gibt keine Beweise, die darauf hindeuten. Tatsächlich wirkt es glaubhaft, dass die Ursache lediglich ein technisches Problem ist.

SAFIR – IT Industry Solution Provider mit dem Unternehmenssitz in den Arabischen Emiraten umfasst ein gut vernetztes Team, bestehend aus engagierten Experten mit langjähriger Erfahrung in Beratung, Beschaffung und Instandhaltung von IT- Infrastruktur-Produkten und Dienstleistungen. Das Unternehmen überzeugt durch seine hochwertigen Produkte und Dienstleistungen, dass der Kunde keinen Anlass zur Beschwerde hat.

WO SIND WIR

SAFIR INTERNATIONAL LTD.

CIN: ICC20180860

Registrierte Adresse:

Al Hamra Al Jazeera, Amenity Building,

Tower 1, Ras Al Khaimah,

United Arab Emirates

Firmenadresse:

Al Hamra Al Jazeera, Amenity Building,

Tower 1, Ras Al Khaimah,

United Arab Emirates

Privacy Policy | Impressum © 2020 by SAFIR - Design and development